Eurochorus 2017

Die 11. Ausgabe von Eurochorus, die vom 14. bis zum 23. Juli 2017 stattfand, hat einmal mehr gezeigt, wie die außergewöhnliche Dynamik, die in Toulouse an den Tag gelegt wurde, der Kunst des Chorgesangs Glanz verleihen kann. Wieder einmal waren auch in dieser Saison alle Zutaten vorhanden, die nötig waren, um ein derartiges Projekt erfolgreich umzusetzen:

- Ein großangelegtes Werk – Claudio Monteverdis Marienvesper von 1610 – das sowohl das Publikum als auch die Sänger mitreißt
- Ein Dirigent – Florent Mayet – mit Charisma, der es geschafft hat, die Energie der 110 beteiligten Sänger zu vereinigen
- Solisten und Instrumentalisten von hohem Niveau, die ihr Talent zur Anstrengung des Chors bei den beiden Schlusskonzerten hinzugefügt haben.

Auf diese Weise wurden die Bedingungen für eine künstlerische Umsetzung von großer Qualität geschaffen, was durch ein großes Publikum bestätigt wurde, das konzentriert zuhörte und komplett überwältigt war.

Gestärkt von diesem Erfolg, arbeitet das Team bereits an der Organisation der Saison 2018, die sich diesmal zwei attraktiven Werken der zeitgenössischen Musik zuwenden wird. Jedes dieser Werke wird von einem jungen charismatischen Dirigenten aus der Toulouser Region geleitet:

- La Cantate de St. Nicolas von Benjamin Britten
(Leitung Stéphane Delincak)
- Sunrise Mass von Ola Gjeilo
(Leitung Nathalie Accault)